San Francisco

<< Washington  –  New York >>

 

Sonntag, 17. Oktober 2010

Trotz fostigem Regenwetters haben wir am Abend noch kurz die Stadt erkundet. Natürlich sind wir sofort sprichwörtlich über die berühmten Cable Cars gestolpert, die sich hier auf 2 Linien durch die Stadt quälen.

Montag, 18. Oktober 2010

Erste Station war heute die City Hall. Das ist das wunderschöne Rathaus von San Francisco, das mich schon bei meinem letzten Aufenthalt in San Francisco faszinierte. Weiter gings dann zum Ferry Building und der Bay Bridge. Die Golden Gate Bridge besuchen wir demnächst noch. Transamerica Pyramid – Das ist das höchste Gebäude in der Stadt. Die Form wurde wg. der vielen Erdbeben gewählt. San Francisco befindet sich direkt über dem St. Andresgraben und somit direkt in einer Erdbebenzone. Und weiter geht es nach Chinatown. In diesem riesigen Stadtteil kommt man sich vor wie in Asien. Ich wollte noch kurz ins Hard Rock Cafe und direkt daneben liegt Pier 39, eine pure Touristenabzocke. Neben Pier 39 sonnen sich unzählige Seehunde. Und das trotz der Kälte. Ich würde mich hier nicht mehr sonnen wollen.

Dienstag, 19. Oktober 2010

Heute morgen war es hier total nebelig. Als erstes sind wir mit den berühmten Cable Cars durch die Stadt gefahren. Danach liefen wir zur Lombard Street, wo die Autos im zick-zack den Berg herunterfahren. Und endlich – am 3. Tag in der Stadt sehen wir zum ersten mal das Wahrzeichen der Stadt, die Golden Gate Bridge. Oder besser gesagt: Wir sehen den Nebel, hinter dem angeblich die Brücke sein soll. Auch an Fort Mason sind wir vorbeigelaufen. Im gigantischen Nordstrom Kaufhaus gibt es eine von wenigen Kurvenrolltreppen.

Mittwoch, 20. Oktober 2010

In der super-schönen City Hall von San Francisco – oben auf der Treppe, auch Rotunda genannt, haben wir uns heute um kurz nach 12 Uhr das Ja-Wort gegeben. Am Nachmittag machten wir uns bei schönerem Wetter auf über den Highway Nr. 1 zur Golden Gate Bridge. Juhu – der Nebel der bisher die Brücke verhüllte ist heute weg – extra wegen uns…

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Heute waren wir auf der Gefängnisinsel Alcatraz. Auch hier haben wir wieder einen Audioguide bekommen, der auch hier wieder sehr interessant und informativ war. Gabi wollte aus der Gefängniszelle gar nicht mehr raus. 😉  Bei schönstem Regenwetter gings danach ins Cablecar-Museum.

Freitag, 22. Oktober 2010

Bei wieder schönem Wetter gings heute morgen zu den Painted Ladies. Bekannt aus der Fernsehserie Full House. Danach liefen wir ins Height Ashburry, dem früheren Hippie-Viertel der Stadt. Hier gibts sehr viele kleine Geschäfte. Seit gestern Abend ist hier schon alles weihnachtlich dekoriert. Seit einer guten Stunde regnet es mal wieder. Ich dachte in Kalifornien regnet es so selten, aber scheinbar habe ich mich auch in diesem Punkt geirrt.

Samstag, 23. Oktober 2010

Der Tag war komplett verregnet. Hab mit unserem Vermieter Schach gespielt. Eins steht fest. Mit American Airlines fliegen wir sicher nie mehr. Unfähige Mitarbeiter, schlechter Service und mehrstündige Verspätung führen dazu das wir jetzt erst um 2 Uhr Nachts hier wegkommen. Dank der Wartezeit kann Gabi noch nen kleinen Imbiss ordern.

Weiter geht es dann in New York.

Schreibe einen Kommentar