Marrakesch

Marrakesch

<< FesMarokko >>

23.10.2005 – 6. Tag – Beni Mellal – Marrakesch

An diesem Tag fahren wir vorbei an großen Olivenhainen und Obstplantagen nach Beni Mellal, einer Stadt die durch die Spitzdächer sehr europäisch wirkt, und weiter entlang des Mittleren Atlas nach Marrakesch, eine der vier Königsstädte Marokkos.

24.10.2005 – 7. Tag – Marrakesch

Vormittags Stadtrundfahrt mit Außenbesichtigung der maurischen Koutoubia-Moschee, des Stadttores Bab Agnaou und der Saaditen-Gräber aus dem 16. Jahrhundert. Der besondere Reiz von Marrakesch liegt in seinem farbenprächtigen Alltagsleben auf dem Hauptplatz Djemna el-Fna. Nachmittags sehen wir u.a. den herrlichen Menara-Garten, der einem Olivenhain gleicht, und den Bahia-Palast aus dem späten 19. Jahrhundert an. Am späten Nachmittag haben wir viel zu wenig Zeit für einen Einkaufsbummel durch den Souk bzw. am Platz Djemna el-Fna. Gabi wird hier mehr ungewollt mit einem Henna- Tattoo verziert. Man muss hier auf dem Platz sehr aufpassen, damit man nicht über den Tisch gezogen wird. Zum Abendessen fahren wir zu den in der Nähe der Stadt gelegenen Berberzelten “Fez Ali”, wo ein marokkanischer Abend mit Folklore geboten wird. Aufs Essen verzichte ich aber lieber, da mein Magen auch so schon eine Achterbahnfahrt macht.

25.10.2005 – 8. Tag – Rückflug nach Deutschland

Nach einem Frühstück im Hotel geht’s mit dem Bus nach Agadir, wo wir noch eine gute Stunde Zeit am Strand verbringen. Die Zeit reicht gerade aus, die Füße etwas ins Wasser zu hängen und am Strand entlang zu laufen. Nach einigen Gruppenfotos geht es dann mit dem Flieger zurück nach Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar