Mallorca 2009

Mallorca 2009 – 18.10.2009 bis 25.10.2009

Sonntag, 18.10.2009 – Abflug

Am frühen morgen startete unser Flieger. Mit der Condor ging es mit Flug DE7364 am frühen Morgen um 6:45 Uhr los. Das ganze wäre nicht so schlimm gewesen, wenn ich nicht am Vorabend ein Klassentreffen meiner ehemaligen Realschulklasse organisiert hätte und ich somit nur eine knappe Stunde Schlaf hatte. Aber den hole ich direkt nach der Ankunft im Hotel “Alcudia” nach (und teilweise schon auf dem Weg mit dem Bus zum Hotel). Nebenbei muss ich noch erwähnen, das dies die erste Pauschalreise ist, die wir gebucht haben. Vorher haben wir immer alles selber organisiert oder sind mit Reisegesellschaften in den Urlaub geflogen. Da in der Reise aber nur Flug und Hotel enthalten waren, hatten wir vor Ort noch genug Freiraum, um hier selbst zu planen.

Montag, 19.10.2009 – Alcudia

Den ersten Tag haben wir genutzt, um Alcudia – die Stadt in der unser Hotel ist – zu erkunden.

Dienstag, 20.10.2009 – Palma de Mallorca

Mit dem Bus ging es heute nach Palma de Mallorca. Viele kennen diese Stadt nur als Partyhochburg. Aber vom Ballermann haben wir uns fern gehalten. Uns war die schöne Innenstadt und die beeindruckende Kathedrale wichtiger. Schlecht war, das es in der ganzen Stadt kaum öffentliche Toiletten gab.

Mittwoch, 21.10.2009 – Mallorcas Osten + Drachenhöle

Über unser Hotel buchten wir für heute einen Busausflug in den Osten der Insel mit Besichtigung der Drachenhöle. Nach dem Besuch eines Marktes ging es in eine Fabrik in der Perlen hergestellt werden. Daneben war ein Verkauf von verarbeiteten Olivenholz. Weiter ging es an die Klippen von Porto Cristo, wo wir einen alten Wachturm sahen. Abschluß des heutigen Ausflugs war die Drachenhöle – eine riesige Tropfsteinhöle mit einem sehr großen unterirdischen See (Martellsee), auf dem Musiker mit Booten gefahren sind und ein klassisches Konzert von sich gaben. Zum Glück kam der Regen von oben nicht durch. Heute regnet es wie aus Kübeln. Pünktlich zur Heimfahrt wurde das Wetter dann wieder besser. Positiv bleibt noch das Abendessen-Buffet im Hotel zu erwähnen, das wirklich sehr abwechslungsreich war.

Donnerstag, 22.10.2009 – Regentag

Unser heutiger Strandspaziergang fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: am Schluss kamen wir wie nasse Pudel im Hotel an. Einziger Trost: morgen wird das Wetter schön. Aber wenigstens haben wir am Strand noch ein schönes Fotoshooting mit Regenschirmen gemacht.

Der Internetzugang im Hotel würde sagenhafte 6 EUR pro Stunde kosten. Da freue ich mich mal wieder, das ich mit meinem Smartphone kostenlos das unverschlüsselte WLAN eines Nachbarn nutzen kann.

Freitag, 23.10.2009 – Soler

Eigentlich wollten wir mit einer historsichen Eisenbahn von Palma de Mallorca nach Soler fahren. Leider hat das Unwetter heute Nacht die Schienen beschädigt. Darum müssen wir nun mit dem Bus nach Soler fahren. Schade, aber wenigstens kommen wir an. Mit einer historischen Straßenbahn ging es dann von Soler aus nach Port Soler. Das war dann die schöne Entschädigung für die ins Wasser gefallene Zugfahrt. Leider war der Bus für die Rückfahrt voll – er kam schon voll an unsere Haltestelle. Darum mussten wir einen langsameren Bus nehmen, der eine landschaftlich schöne Route durch die Berge nach Palma fuhr. Jetzt wurde es aber echt knapp das wir bis zum Abendessen noch ins Hotel kommen. Beim Zwischenstopp in Palma war noch etwas Zeit um eine recht gute Ausstellung zur Eisenbahngeschichte von Mallorca anzusehen.

Samstag, 24.10.2009 – Badetag

Heute war schönstes Wetter. Das haben wir natürlich gleich ausgenutzt und den heutigen Tag zum Badetag erklärt.

Sonntag, 25.10.2009 – Heimflug

Heute ging es am frühen morgen zuerst mit dem Bus nach Palma und dann mit dem Flugzeug wieder heim. Schön war dieser Urlaub!

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.